2013

 
Armin Weigel siegt im Wettbewerb „Pressefoto Bayern 2013“

28. November: Armin Weigel siegt im Wettbewerb „Pressefoto Bayern 2013“

Der dpa-Fotograf Armin Weigel aus Straubing hat den Wettbewerb „Pressefoto Bayern 2013“ des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV) gewonnen. Sein Foto von einer überfluteten Kleingartenanlage in der Nähe von Deggendorf, aufgenommen während des Donau-Hochwassers am 5. Juni 2013, setzte sich gegen mehr als 1000 weitere Einreichungen für den Fotowettbewerb durch. Auf Weigels „Pressefoto des Jahres 2013“ ragten die Dächer der Kleingartenhäuser „wie ein schaurig-schönes Mosaik aus dem gelben Wasser“, erklärte der BJV anlässlich der Preisverleihung im Münchner Landtag.


 
Preise für dpa-Fotografen bei „PresseFoto Hessen-Thüringen 2013“: Boris Roessler (rechts) und Daniel Reinhardt

26. November: Preise für dpa-Fotografen bei „PresseFoto Hessen-Thüringen 2013“

Zwei dpa-Fotografen gehören zu den Preisträgern des vom DJV ausgerichteten Wettbewerbes „PresseFoto Hessen-Thüringen 2013“: Boris Roessler, Fotoredakteur in Frankfurt/Main, erhielt für eine Aufnahme des Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst den Hauptpreis für das „Foto des Jahres“. Volontär Daniel Reinhardt setzte sich mit seinem Bild „Sterne gucken auf dem Feldberg“ in der Kategorie „Sonderthema: Genießen in Hessen und Thüringen“ durch. 


 
"Top 30 bis 30": Auszeichnung für Julian Stratenschulte

18. September: "Top 30 bis 30": Auszeichnung für Julian Stratenschulte

Der dpa-Fotograf Julian Stratenschulte ist im Jahr 2013 in der Liste  "Top 30 bis 30" des "medium magazin" vertreten. Seit 2006 zeichnet das Branchenmagazin einmal jährlich engagierte und kreative junge Journalisten aus mit einer Nennung aus. Die Redaktion würdigt den 27-Jährigen, weil er "ein Gespür für die entscheidenden Momente, für das Große im Kleinen“ habe. Stratenschulte sei "einer der wenigen Fotografen, die sich ausdrücklich als Journalisten verstehen“, heißt es in der September-Ausgabe des "medium magazin“.


 

8. August: Wirtschaftspreis-Jury lobt dpa-Mitarbeiterin Martina Rathke

Auszeichnung für dpa-Mitarbeiterin Martina Rathke: Für ihre Berichterstattung über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der P+S-Werften in Vorpommern hat die Kollegin eine öffentliche Anerkennung erhalten, ausgesprochen von der Jury des Rufer-Medienpreises 2013. Dieser Preis ist jetzt zum fünften Mal von den Industrie- und Handelskammern (IHK) in Mecklenburg-Vorpommern vergeben worden. Er würdigt in seinen drei Kategorien (Print, Hörfunk, Fernsehen) journalistische Beiträge, die in allgemein verständlicher Form über wirtschaftlich komplexe Sachverhalte im Ostsee-Küstenland berichtet haben.


 
Polen zeichnet langjährige dpa-Korrespondentin Renate Marsch-Potocka aus

4. Juni: Polen zeichnet langjährige dpa-Korrespondentin aus

Hohe Auszeichnung für die langjährige Polen-Korrespondentin der dpa: Renate Marsch-Potocka hat in Warschau das "Offizierskreuz der Wiedergeburt Polens" erhalten. Der polnische Staat würdigte die 77-Jährige damit für "hervorragende Verdienste in der Unterstützung der demokratischen Prozesse in Polen, für wahrheitsgetreue Berichterstattung über die Lage Polens während des Kriegsrechts und besondere journalistische Leistung".


 
Sri Lanka ehrt Themendienst-Redakteur Philipp Laage

7. März: Sri Lanka ehrt Themendienst-Redakteur Philipp Laage

Auszeichnung für dpa-Themendienst-Redakteur Philipp Laage: Die Regierung von Sri Lanka hat ihm einen Tourismuspreis verliehen. Geehrt wurde Laage für seinen Reisebericht „Einkehren unter dem grünen Dach - Sri Lankas letzter Regenwald“ über schweißtreibende Touren im Sinharaja-Regenwald auf der Insel im Indischen Ozean.


 
Auszeichnung für dpa-Themendienst Autorin Eva Neumann

26. Februar: Auszeichnung für dpa-Themendienst Autorin Eva Neumann

Der Berufsverband der Augenärzte hat der freien langjährigen Mitarbeiterin des dpa-Themendienstes, Eva Neumann, seinen "Medienpreis 2013" verliehen. Sie habe mit ihren Gesundheitsberichten immer wieder relevante Themen der Augenheilkunde aufgegriffen und damit "wertvolle Beiträge zur Aufklärung der Öffentlichkeit" geleistet, sagte Professor Dr. Bernd Bertram, der 1. Vorsitzende des Verbandes, auf der Preisverleihung in Düsseldorf.


 
Rang zwei im Wettbewerb "Rückblende 2012". Foto: Oliver Dietze

24. Januar: dpa-Fotografen erfolgreich bei "Rückblende 2012"

Erfolg für zwei dpa-Fotografen bei der "Rückblende 2012": Oliver Dietze, für dpa als freier Fotograf im Saarland unterwegs, erreichte Rang zwei im Wettbewerb um den wichtigsten deutschen Preis für politische Fotografie und Karikatur. Martin Gerten, dpa-Cheffotograf für Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf, erhielt eine lobende Erwähnung und eine besondere Anerkennung dadurch, dass seine prämierte Aufnahme als Titelbild des "Rückblende 2012"-Katalogs ausgesucht wurde.