dpa-infografik award

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern!

arrow-dotted

Eindrücke dpa-infografik award 2016

  • dpa-infografik award_Gruppenfoto
    Die Preisträger 2016 (mit Jurymitglied Andrea Weinert ganz links und Initiator Dr. Raimar Heber, 5. von links)

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Mann hält Vortrag
    Moderator Christian Röwekamp begrüßt die rund 60 Gäste zur Preisverleihung

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Jury
    Die Jury des infografik award 2016 (v.li.): Jörg Schönenborn, Andrea Weinert, Annette Milz, Thomas Heumann und Frank Rumpf

    Foto: Soeren Stache/dpa

  • dpa-infografik award_bunte Hütchen
    Über 200 Arbeiten galt es zu bewerten

    Foto: Soeren Stache/dpa

  • dpa-infografik award_Jury
    Höchste Konzentration und ein gutes Auge brauchten die Jury-Mitglieder bei der Durchsicht aller Arbeiten

    Foto: Soeren Stache/dpa

  • dpa-infografik award_Jurymitglieder Frank Rumpf & Thomas Heumann
    Die Jury-Mitglieder Frank Rumpf und Thomas Heumann bei der Arbeit

    Foto: Soeren Stache/dpa

  • dpa-infografik award_Claudia Meisterhaus hält Vortrag
    Claudia Meisterhans bei der Präsentation ihrer originellen Grafik "Shakespeare in Sekunden" vom Tages-Anzeiger aus der Schweiz

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Dr. Raimer Heber & Marcel Pauly
    Wettbewerbsinitiator Dr. Raimar Heber gratuliert Marcel Pauly von "welt.de" zum 1. Platz in der Kategorie Nachrichtliche Infografiken

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Doreen Borsutzki
    Doreen Borsutzki ("Die Zeit") gewann den 1. Platz für ihre Infografik in der Sonderkategorie zum Thema "Flüchtlinge"

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Dr. Raimer Heber
    Dr. Raimar Heber gratuliert allen Preisträgern

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Besucher der Preisverleihung betrachten die Grafiken
    Besucher der Preisverleihung betrachten die ausgestellten Grafiken

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Besucher betrachtet Grafiken
    Die Ausstellung der Werke ist noch zwei Wochen in der design akademie berlin am Moritzplatz zu sehen

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Sieger
    Diese Sieger stellen alles in den Schatten

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Ausgestellte Grafik wird von einem Smartphone fotografiert
    Eine der ausgestellten Grafiken: K(r)esse Bärte

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Teilnehmer der Preisverleihung
    Die Teilnehmer der Preisverleihung

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Dirk Aschoff hält eine Rede
    Keynote-Speaker Dirk Aschoff, Leiter Infografik & Storytelling bei BILD

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Cyprian Lothringer
    Cyprian Lothringer erhielt den 2. Platz in der Kategorie Nachrichtliche Infografiken

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Preisträger hält Präsentation
    Die Preisträger von welt.de bei ihrer Präsentation

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Moderator Christian Röwekamp
    Moderator Christian Röwekamp während der Preisverleihung

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Jelke Lerche
    Jelka Lerche erhielt den 3. Platz in der Sonderkategorie zum Thema "Flüchtlinge"

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Dr. Raimer Heber & Doreen Borsutzki
    Dr. Raimar Heber übergibt die Urkunde an Doreen Borsutzki, die Siegerin der Sonderkategorie zum Thema "Flüchtlinge"

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Selfi Team von welt.de
    Das Team von welt.de gewann den 1. Platz in der Kategorie Nachrichtliche Infografiken

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Austellung der Werke
    Die Ausstellung der Werke ist noch zwei Wochen in der design akademie berlin am Moritzplatz zu sehen

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Ausstellung der Werke
    Die Ausstellung der Werke ist noch zwei Wochen in der design akademie berlin am Moritzplatz zu sehen

    Foto: Sebastian Gollnow/dpa

  • dpa-infografik award_Prof. Gilbert Beronneau
    Prof. Gilbert Beronneau, Dekan Fachbereich Design der design akademie berlin begrüßt die Gäste der Preisverleihung

    Foto: egbert idler photoghraphy

  • dpa-infografik award_Besucher der Preisverleihung
    Besucher der Preisverleihung betrachten die ausgestellten Grafiken

    Foto: egbert idler photoghraphy

  • dpa-infografik award_Besucher der Preisverleihung
    Die Gäste der Preisverleihung verfolgen die Präsentationen der Preisträger

    Foto: egbert idler photoghraphy

  • dpa-infografik award_Dr. Raimer Heber & Cyprian Lothringer
    Dr. Raimar Heber gratuliert Cyprian Lothringer zum 2. Platz in der Kategorie Nachrichtliche Infografiken

    Foto: egbert idler photoghraphy

  • dpa-infografik award_Dr. Raimer Heber & Jelka Lerche
    Dr. Raimar Heber gratuliert Jelka Lerche zum 3. Platz in der Sonderkategorie zum Thema "Flüchtlinge"

    Foto: egbert idler photoghraphy

  • dpa-infografik award_Besucher der Preisverleihung
    Besucher der Preisverleihung betrachten die ausgestellten Grafiken

    Foto: egbert idler photoghraphy

dpa-infografik award - Die Gewinner 2016

Die besten Infografiken im deutschsprachigen Raum kommen in diesem Jahr von der „Zeit“, von „welt.de“ und von der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Die dpa zeichnete die drei Arbeiten am 10.11.2016 in der Design-Akademie Berlin mit dem dpa-infografik award aus. „Alle drei Beiträge zeigen perfekt, wie man auf geringem Platz viel sagen und sogar komplexe Vorgänge erklären kann“, sagte Raimar Heber, Art-Director der dpa-infografik. Eine fünfköpfige Jury hatte aus mehr als 200 Grafiken, darunter auch etwa 60 Online-Grafiken, die neun Gewinner in den drei Kategorien ausgewählt. Die Gewinnergrafiken finden Sie hier: http://dpaq.de/fm0N3

„Die Zeit“ hatte erklärt, wie Flüchtlinge in einem Zelt leben, wie viel Platz ihnen bleibt, wie die Zelte beheizt werden und wie wetterbeständig sie sind. „Ich kann mir genau vorstellen, wie die Platzverhältnisse sind und wie es dort zugeht“, hatte Jurymitglied Jörg Schönenborn, Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks, die Arbeit gelobt. „Die Grafik ist ein echter Eyecatcher, obwohl es ein schwieriges Thema ist“, sagte Andrea Weinert vom Bundespresseamt, die ebenfalls in der Jury saß. „Die Zeit“ hatte in der jährlich wechselnden Sonderkategorie gewonnen, deren Thema in diesem Jahr „Flüchtlinge“ war.

Die beste Nachrichtliche Infografik kam der Jury zufolge von „welt.de“ und hatte das Abstimmungsverhalten im Bundestag erklärt. Zu sehen ist, welcher Abgeordnete treu der Fraktionslinie folgt und wer als Abweichler gelten kann. „Der Sieger zeigt, was online möglich ist“, hatte Jurymitglied Thomas Heumann, Leiter der Informationsgrafik der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, gesagt.

In der dritten Kategorie werden Infografiken von Unternehmen und Behörden geehrt und hier gewann die Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Die Schweizer veranschaulichten die Bildungsverläufe von Kindergartenkindern bis in die Sekundarstufe II, also Ober- und Berufsschulen. „Ein spannendes, hochkomplexes Thema, das besonders ästhetisch dargestellt wurde“, hatte Annette Milz, Chefredakteurin des „Medium Magazin“, die Juryentscheidung begründet.

Der Preis wurde zum neunten Mal von der dpa-infografik GmbH vergeben. Mitglieder der Jury waren Thomas Heumann (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Annette Milz (Medium Magazin), Frank Rumpf (Deutsche Presse-Agentur), Jörg Schönenborn (Westdeutscher Rundfunk) und Andrea Weinert (Presse- und Informationsamt der Bundesregierung).

single-dotted-diagonal-left

dpa-infografik award

Wettbewerb für Grafiker

Mit dem dpa-infografik award werden Grafiker ausgezeichnet, deren Arbeiten grafisch und inhaltlich durch Klarheit, Lesbarkeit und Ästhetik überzeugen.„Das Potenzial einer guten Infografik, eine komplexer werdende Welt zu erklären, wird immer mehr erkannt“, sagt Frank Rumpf, Geschäftsführer der dpa-infografik GmbH. Dies sei nicht nur in Zeitungen, Zeitschriften und im Fernsehen zu beobachten, sondern auch in sozialen Medien wie Twitter oder Facebook. „Wir wollen mit unserem Award dazu beitragen, die besten Beiträge unserer Kollegen zu ehren und als Anregung für andere herauszustellen.“

Auch 2016 hat die dpa-infografik GmbH wieder die besten Infografiken im deutschsprachigen Raum gesucht. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Neuerungen gab es bei den Kategorien sowie dem Anmeldeprozess. Geblieben ist der Vorsatz, die Grafiker und Journalisten zu ehren, die jeden Tag komplexe Sachverhalte mit wenigen Zahlen und Federstrichen verständlich machen.

Lesen Sie hier, welche Grafiken ausgezeichnet wurden und wer die Gewinner 2016 sind:

Zur Pressemitteilung

Die neuen Kategorien

1. Nachrichtliche Infografiken (Print und Online)
In dieser Kategorie können journalistische Grafiken - Print und Online - eingereicht werden. Ob sie tagesaktuell produziert wurden oder über einen längeren Zeitraum, spielt dabei keine Rolle.

2. Infografiken in der Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (Print und Online)
In diese Rubrik fallen alle Infografiken, die Informationen aus Unternehmen, Verbänden und Institutionen aufbereitet haben.

3. Sonderkategorie - Infografiken zum Thema Flüchtlinge (Print und Online)
Hier geht es um Grafiken, die sich mit dem großen politischen und gesellschaftlichen Thema der vergangenen Monate beschäftigt haben – sei es mit den Ursachen der Flüchtlingsbewegungen oder mit Fragen zur Integration. 

single-dotted-center

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle Grafiker, deren Arbeiten zwischen dem 15. September 2015 und dem 1. September 2016 erschienen sind. Beteiligen können sich freie und angestellte Grafiker, deren Werke im deutschsprachigen Raum veröffentlicht wurden. Bewerbungsschluss für den diesjährigen award ist der 15. September 2016.

Teilnahmebedingungen
triple-dotted

Preise

In jeder der drei Kategorien werden die Plätze 1 bis 3 vergeben. Der Erstplatzierte erhält jeweils 500 Euro Preisgeld. Für die Plätze 2 und 3 gibt es 350 und 200 Euro.

arrow-dotted

Ansprechpartner:

Das könnte Sie auch interessieren:

dpa-news talent

Urkunde dpa-newstalent

Wettbewerb für kreative Nachwuchsjournalisten: Zum fünften Mal startet jetzt der Wettbewerb dpa news talent. Bei #newstalent16 können sich alle nicht festangestellten Journalisten im Alter zwischen 18 und 28 Jahren mit außergewöhnlichen, innovativen Projekten bewerben. Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld – und etwas, das die Nachwuchsjournalisten noch weiter nach vorn bringen soll.

Karriere bei dpa

Karriere bei dpa_Redakteur am Arbeitsplatz

Wie bewerbe ich mich als Berufseinsteiger? Wie werde ich Volontär? Kann ich mich bei dpa ausbilden lassen?

dpa-Grafik

dpa-Grafik_Mann sitzt am Computer

Die wichtigsten Nachrichten und spannende Hintergründe auf einen Blick: Die dpa-Grafik liefert Schaubilder und Infografiken zu den großen Themen des Tages. Das Programm enthält klassische Statistiken ebenso wie aufwändige Erklär- und Erzählgrafiken. So runden die dpa-Grafiken die Berichterstattung zu vielen Themen ab. Erfahrene Redakteure und Grafikspezialisten setzen darüber hinaus eigene Akzente und Schwerpunkte.

Auf dieser Website kommen Cookies zum Einsatz. Indem Sie weiterhin auf dieser Website browsen, erklären Sie sich automatisch mit unserer Art der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in den rechtlichen Hinweisen.

OK